gira international

Medienfassaden

Medienfassade
Mediamesh
Mediamesh®
Illumesh
Illumesh®
Leuchtendes Resultat kreativer Technologie: Zukunftsweisende Neuinterpretation elektronischer Medienfassaden
LEDs hauchen Metallgewebe Licht und damit Leben ein
Vorhandene Fassaden mit Lichtanimationen nachträglich inszenieren
Architektur, Technik & Mediendesign in einem System Videos von Medienfassaden
www.gkdmediamesh.com
 
Architektur

• einziges patentiertes System zur Medialisierung großer Fassaden,
• hochwertiges Designprodukt aus deutscher Fertigung,
• speziell für den Einsatz in der Architektur entworfen und entwickelt,
• Transparenz von 40% - 90%,
• jedes Mediamesh® ist eine projekt- und kundenspezifische Lösung für den jeweiligen architektonischen Entwurf,
• bestehender Architektureindruck wird nicht unterdrückt, sondern dynamisiert und erweitert,
• alle Vorteile eines GKD-Edelstahlgewebes (Montage, Ästhetik, Wetterbeständigkeit, etc.),
• dank GKD-Edelstahlgewebe auch im ausgeschalteten Zustand eine hochwertige und edle Fassadenoptik.

Technik

• intelligente und hochästhetische Verkabelung, die quasi „verschwindet“,
• extrem geringer Wartungsaufwand,
• projektspezifische LED- und SMD-Auflösung,
• geringer Stromverbrauch und lange Lebensdauer,
• DVI-basierte Signalverarbeitung Live-Video-Input möglich.

Mediendesign

• frei wählbare Auflösung,
• Riesenformate möglich,
• tageslichtfähig,
• videofähig,
• intelligente Abspielsoftware IMPP® als spezielle Software zur Bespielung von Mediatektur.


Ästhetische Integration mit funktionalem Mehrwert

Mediamesh® ermöglicht Licht- und Mediendesign auf größter Fassadenfläche, während des Tages und in einem breiten Spektrum: Illumination, Text- und Grafikanimation in unterschiedlicher Auflösung sowie Videos können mit Mediamesh® auf die Fassade gebracht werden. Mediamesh® eröffnet damit neue mediatektonische Möglichkeiten für die Unternehmens- und Markenkommunikation der Gebäudenutzer, für die mediale Wertsteigerung der Architektur, für die städtebauliche Belebung und nicht zuletzt für Medienkunst am Bau.
Ebenso bietet sich der Einsatz von Mediamesh® in Transiträumen wie Flughafenterminals, Bahnhöfen, Einkaufs- oder Kongresszentren und auch im hochwertigen Messebau an. Hier kann es als flexibel bespielbares Leitsystem fungieren, das gleichzeitig organischer Bestand-teil der Innenarchitektur ist.
Im Gegensatz zu bekannten Anzeigensystemen vereint Mediamesh® ästhetische Integrationsfähigkeit mit hoch funktionalem Mehrwert. Jederzeit ist eine Erweiterung der Anwendung um News oder Werbung – vom Logo bis zur Animation – möglich.
Am Projektsbeispiel im Mailand konnten in kürzester Zeit die Herstellungskosten durch Vermietung der Werbeflächen an Fremdfirmen eingespielt werden. Ein nicht uninteressanter Finanzierungsaspekt für Bauherrn.

Broschüre Mediamesh Broschüre Medienfassade
Mediamesh: Von GKD entwickelt bietet dieses innovative Gewebe bislang nicht gekannte Möglichkeiten. Die Leichtigkeit der integrierten Technik unterstützt die Transparenz und Ästhetik des Tigris-Gewebes, in dessen Kette Hülsen eingewebt werden. In diese werden nach dem Webprozess nach vorne geöffnete Rundprofile in Schussrichtung, also horizontal liegend, eingeschoben. Diese sind mit - wasserdicht in das Profil mit Kunstharz eingegossenen - Leuchtdioden gefüllt. Rund 16 solcher Profile werden linear miteinander verkabelt. Das in individueller Breite und Länge gewebte und anschließend befüllte Mediamesh® wird mit den eingesetzten LED-Profilen und der Verkabelung komplett konfektioniert, aufgerollt, zum Bauobjekt transportiert und montiert. Im Objekt selbst werden die dazugehörigen Steuereinheiten zum Beispiel in Geschossdecken integriert. Diese problemlose Installation bewährt sich auch im Wartungsfall: Einzelne LED-Profile können ebenso leicht ausgetauscht werden wie Steuerelemente. Sobald diese Steuerungen mit den vorverkabelten Gewebeeinheiten und einem zentralen Server im Gebäude verbunden sind, ist die Medienfassade fertig und kann über das Internet bespielt werden.
Präzise steuerbare Auflösung je nach Ausstattung ermöglicht Mediamesh® die Darstellung einfacher Grafiken bis zur Videoauflösung, bei Tageslicht oder Dunkelheit. Die Art der Performance ist kostenrelevant, da Grafik eine wesentlich geringere Auflösung erfordert als Video. Jeder Bildpunkt, auch Pixel genannt, setzt sich aus mindestens drei LEDs (rot, grün und blau) zusammen. Je dichter der horizontale und vertikale Abstand dieser Pixel in den Profilen gewählt wird, desto feiner wird die Bildauflösung. Je näher man an das Bild kommt, um so enger muss der Pixelabstand sein, um ein gutes Bild zu erzielen. Im Umkehrschluss kann der Pixelabstand mit zunehmender Distanz zum betrachteten Bild abnehmen. Für den üblichen urbanen Kontext ergibt sich automatisch ein Betrachtungsabstand, der durch ausreichende Pixeldistanz die transparente Leichtigkeit der Metallgewebefassade erhält. Ihre besondere Faszination beziehen Medienfassaden aus der Größe der bespielten Fläche, die dem elektronischen Bild die adäquate Präsenz im städtebaulichen Umfeld verleiht. Aus Kostengründen gilt es jedoch, die LED-Auflösung möglichst stark zu reduzieren. Der hierdurch qualitativ nachlassende Bildaufbau kann mit individuell abgestimmter Bespielungssoftware kompensiert werden.






Mediamesh-Fragebogen für unverbindliche Kostenschätzung/Angebot

Fragebogen Mediamesh Fragebogen Mediamesh®
Zur nachträglichen Umrüstung von bestehenden Metallgewebefassaden entwickelte GKD einen zweiten Gewebetyp: Illumesh®. Hier werden die gleichen LED-Profile wie bei Mediamesh® mittels spezieller Halterungen von vorne an das Gewebe montiert und bewirken so dessen indirekte Ausleuchtung. Je nach Beleuchtungswinkel wird die angestrahlte Fläche größer oder kleiner, die Dichte der Illumination folglich durch den vertikalen und horizontalen Abstand der LED-Profile bestimmt. Dies eröffnet ein breites Spektrum an Optionen: von wechselnder Farbigkeit bis hin zu komplexen Animationen der Fassade - in jedem Fall die Aufwertung einer Architektur mit relativ geringem Aufwand. Besonders interessant ist die Kombination beider Gewebe-typen, die bei sehr großflächigen Fassaden individuelle Akzen-tuierungen der medialen Gestaltung bis hin zur Video-qualität ermöglicht. Große Bedeutung kommt deshalb bei allen Realisierungen mit diesen neuartigen Mediengeweben dem inhaltlichen Konzept zu. Denn erst die individuell für das Projekt entwickelte Bespielung integriert die Medienfassade authentisch in die jeweilige Architektur und 4 erzielt so eine optimal zwischen Kosten und Performance austarierte Wirkung. Neben der maßgeschneiderten Software ist hierfür auch die nachhaltige Betreuung unabdingbar.

Öffentlicher Raum atmosphärisch in Szene gesetzt

Mediamesh® und Illumesh® eröffnen durch die ebenso flexible wie präzise Justierung auf die jeweilige räumliche und kommunikative Situation bislang nicht gekannte Potenziale. Ob als Medienfassade, die das öffentliche Interesse auf ihre Architektur oder die Individualität ihrer Nutzer lenkt, oder als Leitsystem in Transiträumen: Metallgewebe mit integrierter LED-Technologie durchdringt die Anonymität im öffentlichen Raum durch dynamische, je nach Anlass gestaltete und individuell steuerbare Fassadenillumination. Technologisches Querdenken, gepaart mit dem Fokus auf technisch anspruchsvollen, klar definierten Nischenmärkten und modernen Managementmethoden, die den schnellen Wandel erleichtern, ist bewährter Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg der GKD - Gebr. Kufferath AG. Mit sieben Werken, zwei davon in Deutschland, die übrigen in USA, England, Spanien, Südafrika und China, sowie einer Niederlassung in Dubai und weltweiten Vertretungen ist die international führende technische Weberei auf dem Globus überall marktnah vertreten.




Illumesh-Fragebogen für unverbindliche Kostenschätzung/Angebot

Fragebogen Illumesh Fragebogen Illumesh®

Medienfassade Referenzen Medienfassaden
Impressionen Medienfassaden Impressionen Medienfassaden


Zum Vergrößern bitte jeweiliges Bild anklicken

 Illumesh

Illumesh®

Medienfassade Broschüre
Broschüre
Medienfassade mit vorgesetzten LED Leisten
Gewebebreite bis max. 8 m
Gewebelänge bis max. 25 m
Gewebetiefe: 20 cm
LED-Zeilen: Vertikaler Pixelabstand von 40 cm bis 4 m
Horizontaler Pixelabstand von 10 cm – 50 cm
Gewicht je nach Auflösung 7-8 kg /m²
3 oder 5 LED´s pro Pixel
Freie Fläche: 67%
Standardbefestigung: eingeschobene Rundstange
Mediamesh
Mediamesh®

Medienfassade Broschüre
Broschüre
Medienfassade mit integrierten LED´s
Gewebebreite bis max. 4 m
Gewebelänge bis max. 20 m
Gewebetiefe: 2,5 cm
LED-Zeilen: Vertikaler Pixelabstand frei wählbar, min. 3 cm
Horizontaler Pixelabstand ab 4,25 cm
Gewicht je nach Auflösung 6,2 - 10 kg /m²
3 oder 5 LED´s pro Pixel
Freie Fläche: 54- 65 % je nach Auflösung
Standardbefestigung: eingeschobene Rundstange